Waschmaschinen Testsieger von Siemens: Preisgekrönte Modelle der Stiftung Warentest

Die erste Waschmaschine ist in Amerika erfunden worden. Zwar waren viele Menschen zunächst zurückhaltend gegenüber dieser neuen Technik, mit der Zeit konnte sich die Waschmaschine jedoch immer mehr durchsetzen. Bei dem heutigen Angebot ist unser einziges Problem die Frage, für welche Maschine wir uns entscheiden sollen. Testsieger scheinen dabei immer eine gute Wahl zu sein.

Die Siemens WM16S741 ist ein Stiftung-Warentest-Testsieger. Sie ist super leise und sparsam. Beim Einsatz ihres Antifleckensystems verändert sie sowohl den Programmablauf als auch die Trommelbewegung. Dabei gibt es Programme für 16 verschiedene Arten von Flecken: Baby Nahrung, Blut, Ei, Erde und Sand, Gras, Kaffee, Tee, Kosmetik, Rotwein, Schokolade, Schweiß, Sockenschmutz, Speisefett und -öl, Tomaten, Erdbeere und Orange – alles ohne Spezialwaschmittel. Die Siemens WM16S741 kann aufgrund ihrer Mengenautomatik ökologisch schon ab 1 kg Wäsche betrieben werden. Praktisch sind zudem die Beladungserkennung, die das Gewicht der Wäsche misst, sowie die auf dem Display angezeigte Waschmittel-Dosierungsempfehlung. Sonder-Einstellungen erfolgen über touchControl-Tasten, wobei bei jeder Einstellung ein bestätigender Signalton erklingt. Besonders angenehm ist die selbstreinigende Waschmittelschublade, mit der die WM16S741 schlechten Gerüchen durch Bakterien vorbeugt.

Ein weiteres Siemens-Highlight ist die WM14S750, die sowohl im aktuellen Test der Stiftung Warentest vom Oktober 2010 als auch im großen Vergleich des Magazins „test“ den ersten Preis holte. Sie wäscht und schleudert ausnehmend gut, spült aber insgesamt leider nur befriedigend. Sie ist sparsam sowohl beim Wasser- als auch beim Stromverbrauch: Ihr Energieverbrauch ist dermaßen niedrig, dass er um 20 Prozent unter der Norm der Energieeffizienzklasse A liegt. Die WM14S750 ist zusätzlich mit Startzeitvorwahl und einem Programm, mit dem Textilien imprägniert werden können, ausgestattet. Natürlich verfügt sie auch über das schon oben bei der Siemens WM16S741 erwähnte Antifleckensystem. Der Interessante ist, dass die WM14S750 als die leiseste Maschine in beiden Tests abschneiden konnte. Ein Blick ins offizielle Datenblatt des Herstellers dürfte dabei erstaunen, denn danach hat die Maschine zwar durchaus keine schlechten Werte, ist aber kein Spitzenreiter. Offensichtlich scheint bei Siemens (anders als bei anderen Herstellern) das Ergebnis der Lärmmessungen sehr ehrlich und alltagsorientiert auszufallen.