Philips vs Dyson Zyklonstaubsauger: Welcher ist besser?

Welcher Zyklonstaubsauer ist der bessere? Philips vs Dyson Sauger im Check – Vergleich.

Die Technologie moderner Staubsauger entwickelt sich ständig weiter. Schon mit wenig Leistung saugen sie Staub, Flusen und Tierhaare zügig auf. Geringes Gewicht sowie eine ergonomische Anordnung der Bedienelemente erleichtern die Arbeit.

Moderne Technologie im Einklang

Der Philips FC8766/01 PowerPro Staubsauger entfernt mit einer Leistung von 2100 Watt mühelos tiefsitzenden Staub aus Polstern und Teppich. Die spezielle AeroSeal-Düse nimmt durch eine besonders geformte Unterseite mehr Staub und Fussel als herkömmliche Düsen auf. Zudem wird der Teppich schonend aufgeraut. Staub und Luft trennt die PowerZyklone-Technologie. Die Luft steigt in Zyklonkanal nach oben und der Staub wird im Staubbehälter auf einer Seite gesammelt. Dadurch lässt sich der Staubbehälter leicht entleeren. Der Schaumfilter und auch der HEPA 12 Filter sind waschbar. Die Abluft bleibt so kontinuierlich sauber.

Mit dem 11 Meter langen Kabel lässt sich eine gesamte Etage ohne Steckdosenwechsel saugen. Das moderne Design in Grau und Pink spielgelt die fortschrittliche Technologie im Inneren wieder. Öko Test zeichnete den Philips FC8766/01 PowerPro Staubsauger mit dem Prädikat „sehr gut“ in der Ausgabe 07/2013 aus. Vom ETM Testmagazin Urteil erhielt der Philips FC 8766/01 die Auszeichnung „sehr gut“ im Test der Zyklonstaubsauger 01/2013. Der Philips FC8766/01 PowerPro Staubsauger kostet zwischen 150-170 Euro.

Das Saugrohr lässt sich auf jede Größe einstellen. Sogar extrem große Menschen können den Philips FC8766/01 PowerPro Staubsauger ohne Rückenschmerzen handhaben. Ein weiteres Highlight ist die Superparkettdüse. Rotierende Microfaserpads nehmen den Staub von Parkett und Laminat auf. Sie erzeugen einen leichten Poliereffekt. Die Düse ist so flach gearbeitet, dass sie auch unter extrem flache Möbelstücke passt. Fugendüse, Polsterdüse und Möbelpinsel können am Saugrohr befestigt werden. Damit sich die Saugleistung dem jeweiligen Untergrund anpasst kann die zu saugende Oberfläche am Staubsauger eingestellt werden. Das Sauggeräusch liegt bei 80 dB.

Zyklonstaubsauger im Vergleich

Dyson ist der Marktführer bei den beutellosen Staubsaugern. Mit Preisen ab 200 Euro sind Dyson Staubsauger eine ziemlich teure Anschaffung. Der Dyson DC29 Origin dB Staubsauger mit 1400 Watt. Das Volumen des Staubbehälters umfasst zwei Liter. Die Saugkraft kann am Griff reguliert werden. Diese Option fehlt beim Philips FC8766/01 PowerPro Staubsauger. Dafür ist das Zubehör beim Modell von Philips umfangreicher. Im Lieferumfang von Dyson befinden sich eine Polsterdüse und eine Kombi-Zubehördüse. Wie beim Philips FC8766/01 werden Staub und Schmutz durch Zentrifugalkräfte von der Luft getrennt. Auch beim Dyson DC 29 entstehen keine Folgekosten. Alle Filter sind waschbar und halten ein Leben lang. Der Geräuschpegel liegt beim Staubsaugen mit 81 bB über dem Pegel der Vergleichsmodells von Philips, trotz der erneuten Überarbeitung des Dyson Modells.