Padmaschine oder Kapselmaschine? Was ist für wen besser? – Kaffee-Vergleich

Für wen ist eine Padmaschine oder eher die Kapselmaschine besser? Der Vergleich in Sachen Kosten und Kaffee-Aroma.

Die Auswahl der Möglichkeiten zur Kaffeezubereitung ist stetig gewachsen. Die Technik gewinnt an Umfang und die Auswahl wird größer. Neben der üblichen Kaffee-Filtermaschine und den Vollautomaten, existieren bereits seit längerem die Pad- und Kapselmodelle, die immer mehr gekauft werden. Für welche Zubereitungsart sich entschieden wird, hängt neben dem persönlichem Geschmacksempfinden, auch vom eigenen Gefallen der Optik ab. Technischen Faktoren sollten zusätzlich berücksichtigt werden.

Der Vergleich: Padmaschine & Kapselmaschine

Technik & Preis

Die einfach Handhabung spricht für beide Portionskaffeemaschinen. Per Knopfdruck wird die automatische oder manuell eingestellte Menge Kaffee zügig in die Tasse gefüllt. Beide Modellvarianten bieten viele unterschiedliche Geschmackssorten an. Einige Maschinen besitzen eine Milchfunktion, wahlweise für Latte Macchiato, Cappuccino oder Kakao. Bei Kapselmaschinen wird hierfür eine zweite Kapsel mit Milchpulver oder Flüssigmilch benötigt.

Kapselmaschinen sind in der Anschaffung teurer als Padmaschinen. Sie kosten vergleichsweise 3 Mal mehr. Eine Maschine für Pads kann ab ca. 40 Euro erworben werden. Bei Kapselmaschinen sind die Kapseln jeweils nur für eine bestimmte Marke zu verwenden. Bei Padmaschinen können sie dagegen auch in andere Maschinen eingelegt werden. Eine Kapsel kostet im Durchschnitt rund 25 Cent, ein Pad ungefähr 13 Cent.

Optik und Kaffee-Aroma

Einige Kapselmaschinen sowie Padmaschinen schnitten in verschiedenen Tests jeweils mit der Note „Gut“ ab. Kapselmaschinen wurden, was das Kaffee-Aroma betrifft, allerdings viel besser bewertet. Für eine Pad- oder Kapselmaschine sollte sich derjenige entscheiden, der den Schwerpunkt nicht auf Latte Macchiato, Cappuccino oder Espresso legt. Für bestimmte Kapsel- sowie Padmaschinen werden zwar Sorten für die genannten Spezialitäten angeboten, die verhältnismäßig gut schmecken, jedoch ist der Geschmack nicht vergleichbar zu Vollautomaten. Die Optik unterscheidet sich bei allen Modellen sämtlicher Kapsel- sowie Padmaschinen. Kapselmaschinen sehen im Vergleich moderner aus, da sie in verschiedenen Formen und aus anderen Oberfläche hergestellt werden. Hier zählt nur der Geschmack.

Umweltbelastung & Fazit

Ganz gleich ob Abfall wie Aluminium oder Plastik, Kapselmaschinen produzieren 4 mal so viel Müll wie Maschinen, die mit einem Pad genutzt werden. Der Abfall der Kapseln gehört nach der Benutzung in den Biomüll. Die Kapseln müssen zuvor von den Resten des Kaffeepulvers gereinigt werden. Wer eine qualitativ hochwertige Maschine erwerben möchte, sollte sich vorab über Testsieger informieren. Mankos können Spritzen, Vibrieren, langsames Einlaufen des Kaffees oder ein zu hoher Stromverbrauch sein. Wer sich gut informiert, kann mit dem Kauf einer Portionsmaschine durchaus einen guten Griff machen.

Ein Gedanke zu „Padmaschine oder Kapselmaschine? Was ist für wen besser? – Kaffee-Vergleich“

  1. Ich besitze eine Kapselmaschine und bin sehr zufrieden damit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit einer Padmaschine so viel weniger Abfall hat. Es gibt mittlerweile Kapseln die diesem Thema entgegen stehen.

Kommentare sind geschlossen.