Handhebelmaschine Vergleich: Modern oder klassisch?

Handhebelmaschinen im Vergleich: Die besten historischen Modelle & moderne Alternativen im Vergleich sollen hier gezeigt werden

Wie schneidet die Handhebelmaschine im Vergleich mit modernen Geräten ab?

Espressomaschinen sind eine schöne Sache. Man muss den Espresso nicht der Hand zubereiten, sondern kann einfach eine Tasse in die Maschine stellen und schon hat man ein leckeres koffeinhaltiges Getränk.
Vor dem Lauf einer Espressomaschine stellt sich die Frage, ob man eine klassische Handhebelmaschine vorzieht, die sicherlich mehr Kenntnis über die Bedienung erfordert, oder eine moderne Espressomaschine, die mit ein paar Knopfdrücken zu bedienen ist. Hier finden Sie eine kurze Gegenüberstellung.

Die La Pavoni Europiccola-Lusso Espressomaschine

Hier geht nichts automatisch. Der Benutzer muss selbst Hand anlegen und experimentieren, wie ihm er optimale Espresso gelingt. Man muss das Wasser in dem gut erkennbaren Boiler erhitzen und es mit hohem Druck durch das Sieb, in dem sich das Kaffeemehl befindet, pressen. Je nach Druck oder Temperatur schmeckt der Espresso anders. Wenn man sich an die Bedienung dieser Handhebelmaschine gewöhnt hat, schmeckt der Espresso noch besser als bei den voll-automatischen Maschinen.

Bialetti Moka Express 4 Tassen Espressokocher

Bei dieser Variante braucht man nur einen Herd und das Espressopulver. Die Zubereitungsdauer in dieser kleinen achteckigen Espressokanne im Bialetti-Design beträgt ungefähr 5 Minuten. Kenner schätzen den leckeren Geschmack des Espressos.

Jetzt stellt sich die Frage, wie viel Zeit man zur Verfügung hat. Familien und Großraumbüros werden eher die modernen Varianten wählen, während Kaffeepuristen die historischen Modelle bevorzugen werden. Im Vergleich 2 moderne Maschinen:

Klein aber fein – die Kenwood ES 020 kMix

Die Kenwood ES 020 kMix Espressomaschine ist eine Maschine im unteren Preissegment von hoher Qualität. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 200EUR. Sie ist klein und platzsparend und kann auch optisch überzeugen. Der Wassertank ist herausnehmbar, was eine praktische Bedienung ermöglicht. Auch der Auffangbehälter kann heraus genommen werden und so können auch größere Tassen befüllt werden.
Der Espresso schmeckt durch den Druck von 15 bar, wie er auch bei einer Handhebelmaschine sein soll. Man wird also kaum einen Unterschied als normaler Espressotrinker merken, Insgesamt besitzt diese Espresso-Maschine ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Krups XN Nespresso CitiZ

Auch die Krups XN 7106 Nespresso CitiZ & Milk fire-engine red ist von hoher Qualität. Sie hat einen Druck von 19 bar und eine ansprechende Optik im Retrodesign. Gerade, wer im Gegensatz zu Handhebelmaschinen-Liebhaber den moderneren Stil mag, wird sie mögen. Die Funktionen sind vielfältig. Man kann zum Beispiel Milch aufschäumen; es gibt eine Funktion, die das Überlaufen verhindert und man die Maschine nach Wunsch programmieren. Wird sie nicht genutzt, schaltet sie sich automatisch ab und spart dadurch Strom. Der Preis beträgt rund 250 EUR. Auch diese Maschine hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.