Geschirrspüler Auslaufmodelle kaufen oder neue Spülmaschine? Vorteile & Nachteile von Restposten

Rasant und belebt ist der Markt der Elektrogeräte. Schnell findet man vom gleichen Anbieter weitere verbesserte Modelle von Geschirrspülern. Stellt man die Überlegung an, sich ein solches Gerät anzuschaffen, sollte man sich über die Vor- und Nachteile von Auslaufmodellen gut informieren.

Vorteile von Auslaufmodellen

In den meisten Fällen erweist es sich als günstig, sich für einen Restposten bzw. Auslaufmodell zu entscheiden. Häufig sind die Händler gezwungen ihre Lagerbestände zu minimieren, um für die neuen Spülmaschinen Platz zu schaffen. Aus diesem Grund sind die Auslaufmodelle häufig zu einem wesentlich günstigeren Preis zu erhalten. Das trifft auch sehr oft für Markenprodukte zu. Die Technik unterscheidet sich wenig von neueren Produkten. Es sind kleine Finessen, welche bei den neuen Artikeln zu entdecken sind. Sei es im Bereich des Designs oder in zusätzlichen Bedieneroptionen. Diese sollten einen Käufer nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Kostenersparnis insgesamt die größere Rolle spielt – sei es durch den Anschaffungspreis oder die Energie- und Wasser-Ersparnis, über die sich im Einzelfall zu erkundigen ist. Bei der Vielzahl der Spülmaschinen, welche als Auslaufmodelle angeboten werden, sind die Einstellungen bereits so vorgenommen worden, dass nur noch geringe Vorteile im Verbrauch zu erzielen sind. Allerdings gibt es unter den aktuell besten Modellen natürlich welche, die sich in Sachen Strom- und Wasserverbrauch deutlich von 3 Jahre alten Modellen absetzen können.

Deshalb sollte man beim Neuerwerb die genannten Punkte genau beachten und vergleichen. An erster Stelle schlagen zumeist die Energiekosten zu Buche. Im Internet lässt sich schnell überprüfen, ob dort eine weitere Reduzierung erreicht werden kann. Das Gleiche gilt für den Wasserverbrauch. Im Vorfeld zu klären ist, wie es sich mit Ersatzteilen verhält, wenn die Maschine einen Defekt aufzeigt. Wichtig ist ebenfalls auf die Garantiezeiten zu achten. Entsprechend der Anzahl der Familienmitglieder und des Platzes, welcher zum Aufstellen des Gerätes vorhanden ist, ist eine gezielte Suche im Internet erforderlich.

Nachteile von Auslaufmodellen

Für einen normalen Haushalt sind keine großen Nachteile zu erwarten. Die Tipps aus dem vorherigen Absatz sollten Berücksichtigung finden. So kann man mit ruhigem Gewissen, im Bereich der Geschirrspüler, auch ein Auslaufmodell zu einem angemessenen Preis kaufen. Hier lohnt sich auf alle Fälle ein Preisvergleich bei den diversen Anbietern im Internet vorzunehmen. Neben der Ersparnis, welche schon klar auf der Hand liegt, kann man weiter über den Preis verhandeln. Das trifft besonders auf Ausstellungsstücke zu. Zudem erhält man die wichtigsten Infos zum jeweiligen Gerät.

Fazit: Neukauf vs. Restposten

Neue Spülmaschinen bieten selbstverständlich auch viele Vorteile. Weiter wird durch die Hersteller versucht, den Energie- und Wasserverbrauch zu senken. Der Trend bei den Bedienfeldern geht dahin, dass man selbst immer weniger einstellen muss. So scannen moderne Spüler bereits den Inhalt und passen das Programm entsprechend an. Es stellt sich bei den Neugeräten auch nicht die Nachfrage nach noch erhältlichen Ersatzteilen. Diese werden noch über längere Zeit im Handel verfügbar sein. Die Garantieleistungen und Zeiten sind klar definiert. Deshalb sollte man das Für und Wider beim Kauf eines Restpostens oder einer neuen Spülmaschine für sich selbst abwägen.