Geschirrspüler anschließen / lassen? Anleitung, Hinweise & Tipps

Geschirrspüler gehören in den meisten Haushalten mittlerweile als selbstverständliches Elektronikgerät dazu. Das lästige Geschirrspülen von Hand fällt meistens ganz weg, in Ausnahmen müssen einzelne Geschirrelemente von Hand gespült werden, die nicht spülmaschinenresistent sind. Dieses Gerät nimmt einem viel Arbeit ab, vor allem in großen Familien oder wenn einmal Freunde zu Besuch waren. Wird eine Spülmaschine ausgewählt und gekauft, ergibt sich die Frage: Wie schließt man sie an?

Gefahren und Risiken beim Anschluss einer Geschirrspülmaschine

Zuerst sollte sichergestellt sein, dass ausreichend Platz in der Küche für den Anschluss einer Spülmaschine gewährleistet ist. Die Maschine sollte maximal 2 Meter vom Wasseranschluss entfernt stehen. Auch auf die Höhe sollte geachtet werden, da manche Küchen eine eingebaute Arbeitsfläche haben, die nicht hoch genug ist, sodass der Geschirrspüler auch nicht darunter passen würde. Grobe Schätzungen können dazu führen, dass einige Millimeter fehlen, sodass richtiges Ausmessen selbstverständlich sein sollte. Nachdem der Standpunkt festgelegt ist, muss überprüft werden, ob eine Steckdose spritzwassergeschützt in der Nähe vorhanden ist, sowie ein Wasseranschluss.

Eine Spülmaschine verfügt über einen Wasserzulauf und einen Wasserablauf. Beide Anschlüsse sollten in der Wand vorhanden sein. Alternativ sollte ein Rohr am Spülbecken angebracht werden mit entsprechenden Öffnungen. In manchen Fällen läuft über den selben Wasseranschluss eine Waschmaschine und ein Geschirrspüler. Hierfür gibt es spezielle Rohre mit mehreren Öffnungen, die im Baumarkt gekauft werden können, damit beide Maschinen angeschlossen werden können. Es sollte darauf geachtet werden, ob Waschmaschine und Geschirrspüler zeitgleich laufen dürfen. Damit die Küche nicht überraschenderweise unter Wasser steht, ist es wichtig, auf die richtige Abdichtung zu achten sowie darauf, dass Schläuche nicht geknickt sind.
Bei mangelnder Abdichtung ist es möglich, dass die Anschlussschläuche sich lösen und eine Überflutung die Folge ist, die einen immensen Wasserschaden auch in den darunter liegenden Wohnungen nach sich ziehen kann.

Selbst anschließen oder professionell anschließen lassen?

Ist genug Wissen vorhanden, wie es richtig gemacht wird, können Geschirrspüler ohne weiteres selbst angeschlossen werden. Besteht jedoch Unsicherheit sollte auf eine professionelle Firma zurückgegriffen werden. Ein Profi braucht hierfür nur wenige Minuten und das Gerät ist schnell und sicher angeschlossen. Viele Firmen bieten beim Kauf einer Spülmaschine die kostenlose Installation gleich mit an. Im Vergleich zu den Schäden, die entstehen können, wenn ein Selbstinstallationsversuch misslingt, ist es auf jeden Fall eine Überlegung wert, die Installation machen zu bezahlen.