Geschirrspüler Abfluss reinigen: Anleitung & Tipps

Eine Spülmaschine ist eine wahre Arbeitserleichterung. Kein dreckiges Geschirr mehr in der Spüle und auch stundenlanges Spülen und Polieren bleiben einem erspart.
So bequem ein Leben mit einer Spülmaschine auch ist, um eine Reinigung der Maschine von Zeit zu Zeit kommt man nicht herum. Denn nur durch regelmäßiges Reinigen der Spülmaschine, bleibt das Gerät lang intakt und auch nur so wird das Geschirr immer völlig sauber. Mit einer nicht gereinigten Spülmaschine läuft man schnell Gefahr, dass das Geschirr nicht richtig sauber wird und die Gläser und das Besteck stets nachpoliert werden müssen. Wer also seine Spülmaschine noch lange nutzen möchte, sollte sie regelmäßig reinigen.

Auffangsieb reinigen und Reinigungsmittel einsetzen

Den Abfluss selbst kann man nur in dem Maße von Dreck freihalten, indem man das Auffangsieb regelmäßig sauber macht. Ansonsten sollten alle Stellen von Kalk frei gehalten werden. Was man immer für eine regelmäßige Reinigung der Geschirrspülmaschine da haben sollte, sind eine Zitrone und spezielle Reinigungsmittel speziell für die Spülmaschine. Diese bekommt man in der Drogerie oder auch in gut sortierten Supermärken. Auch viele Hersteller von Spülmaschinen bieten bereits Reinigungsmittel an oder arbeiten auch mit Herstellern solcher Mittel zusammen, die sie dann ihren Kunden empfehlen. Die Preise können hier variieren und sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Hierbei gilt, wie auch bei anderen Produkte, immer das Preis-Leistungs-Verhältnis überprüfen und dann das beste Angebot auswählen. Auch Testberichte aus dem Internet und in Fachzeitschriften bieten sich an, um das beste Reinigungsmittel für die Spülmaschine zu finden.

Meistens wird das Reinigungsmittel einfach in das Spülfach gegeben. Danach sollte dann ein Spülgang ohne Geschirr durchgeführt werden. Wie genau das gewählte Reinigungsmittel verwendet werden sollte, ist der Gebrauchsanleitung auf dem Behälter zu entnehmen. Diese sollte unbedingt eingehalten werden.
Je nach Modell und Hersteller ist es zudem auch möglich, die Sieb- und Spritzvorrichtungen problemlos herauszunehmen und dann separat zu reinigen. Hierfür ein schonendes Putzmittel verwenden und nach der Reinigung einfach wieder in die Spülmaschine einsetzen.

Um regelmäßig gegen Kalk vorzubeugen empfiehlt es sich, ab und an eine halbe Zitrone mit in die Spülmaschine geben. Diese kann man einfach zwischen das zu reinigende Geschirr geben und den Spülvorgang wie gewohnt ausführen. So spart man sich teure Anti-Kalk-Mittel und zudem ist eine Zitrone auch ein natürliches Mittel, das nicht Chemie mit ins Spiel bringt.
Alle drei Monate sollte dann eine gründliche Reinigung erfolgen, um Kalk auch auf lange Sicht vorzubeugen. Nur so kann auch eine lange Lebensdauer der Maschine gewährleistet sein.

Wer also eine Spülmaschine besitzt und sie auch lange erhalten möchte, sollte in regelmäßigen Abständen das Gerät reinigen.