Geschirrspüler A+++: Die besten Spülmaschinen dieser Effizienzklasse laut Tests

Geschirrspüler sind ein echter Segen in deutschen Küchen. Sie erleichtern die Arbeit in der Küche und sparen zudem eine Menge Zeit, die man dann wieder anders verwenden kann. Mit einem Blick auf den Energieverbrauch eines solchen Geräts kann man mit einem Geschirrspüler auch noch eine Menge an Strom sparen. Das wird sich wiederum im Geldbeutel bemerkbar machen, denn auch der Strom ist in den letzten Jahren deutlich teurer geworden.

Ob es sich bei einem Geschirrspüler um ein energiesparendes Modell handelt, kann man als Kunde an den Buchstaben erkennen, mit dem er ausgezeichnet ist. Hierbei steht ein „A“ für ein energiesparendes Modell. Den geringsten Stromverbrauch und die damit einhergehende Energie-Effizienz weisen Geräte mit der Kennzeichnung A+++ auf. Diese werden regelmäßig von verschiedenen Institutionen und Test-Laboren unter die Lupe genommen und je nach Qualität, Wasserverbrauch und Energie-Effizienz prämiert. So kann sich jeder vor dem Kauf eines neuen Geschirrspülers über die jeweiligen Vorzüge informieren und das passende Gerät finden. Renommierte Firmen, wie zum Beispiel die Stiftung Warentest, untersuchen in regelmäßigen Abständen Geschirrspüler, um sie hinsichtlich Reinigungsleistung, Handhabung, Programmauswahl, Preisleistungsverhältnis und selbstverständlich der Energieeffizienz einteilen zu können.

Unter den aktuellen Modellen zeichnet sich zunehmend der Trend ab, dass alle Marken deutlich auf energiesparende Geräte setzen. Leider hat das häufig zur Folge, dass die einzelnen Waschprogramme viel Zeit in Anspruch nehmen. So kann ein kompletter Durchgang, inklusive Trocknungsprogramm, leicht zweieinhalb Stunden in Anspruch nehmen. Dafür sparen alle Geschirrspüler in punkto Wasserverbrauch fasst die Hälfte im Vergleich zu einem Abwasch, der mit der Hand getätigt wird.

Geschirrspüler A+++: Die besten Modelle

Die aktuellen Testsieger der Energie-Effizienzklasse A+++ sind alte Bekannte. Zum wiederholten Mal ganz vorne dabei ist die SGI 58M02 EU von Bosch. Fasst genauso gut wie dieses Gerät, sind die zudem fasst baugleiche Geräte von Siemens SE 55M280, sowie von Neff S44M57W3 / SI 759 WV. Auch preislich bewegen sich alle drei Geräte im gehobenen Mittelfeld und kosten zirka 850 Euro.

Hervorzuheben ist bei allen Spülmaschinen die automatische Programmwahl. Die Geräte verfügen über Sensoren, die den Verschmutzungsgrad ermitteln und dann selbst das effektivste Programm wählen. Diese Geräte sind sowohl für Einbauküchen geeignet, machen aber auch unverkleidet eine gute Figur.