Elektrogrill Testsieger von Stiftung Warentest u.a.

Elektrogrills zeichnen sich durch eine geringe Rauchentwicklung aus. Auf diese Weise können sie auf dem Balkon oder im Haus verwendet werden. Die Bedienung ist einfach. Es muss eine Steckdose in der Nähe vorhanden sein und schon kann die Temperatur oder die Leistung (in Watt) über einen Regler eingestellt werden. Je höher die Leistung des Elektrogrills ist, desto schneller ist die Grillfläche erhitzt und das Grillgut kann aufgelegt werden. Ein weiterer Vorteil ist die leichte Reinigung. Einige Elektrogrills sind antihaftbeschichtet und können zudem auseinandergenommen werden.

Des Weiteren sind Elektrogrills in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten erhältlich. So findet sich der perfekte Elektrogrill für jede Gelegenheit. Elektrogrills unterscheiden sich zum einen in der Grillfläche und somit auch dahingehend, wie viel Grillgut auf einmal gegart werden kann. Und zum anderen, ob die Grillfläche ein Gitterrost oder eine Grillplatte ist. Zudem gibt es kombinierte Geräte, die beispielsweise toasten. Als Standgrill oder kompakter Tischgrill findet sich ein Elektrogrill im Handel.

Bei so viel Auswahl fällt die Entscheidung, welcher Elektrogrill der richtige ist, schwer. Gut, wenn unabhängige Tests, wie man sie bei Stiftung Warentest u.a. findet, verschiedene Elektrogrills untersucht haben und mit ihren Testergebnissen Entscheidungshilfen geben. So haben sich einige Geräte in letzter Zeit immer wieder in den Tests bewährt und mit überdurchschnittlichen Bewertungen abgeschlossen. Getestet wurde auf Alltagstauglichkeit, Handhabung und Reinigung.

Der Philips HD 4466 ist ein Tischgrill mit einem außergewöhnlichen Design. Über einen Regler lässt sich die Temperatur einstellen, die auf einer digitalen Anzeige erscheint. Der Grill hat eine Zeitschaltuhr, so wird das Ausschalten nicht vergessen. Die dicke Grillplatte heizt sich dank der 2300 Watt schnell auf. Selbst an eine leichte Reinigung wurde gedacht, denn die Grillplatte ist zum Spülen in der Spülmaschine geeignet.

Der Standgrill Severin PG 2792, der BBQ-Grill, überzeugt mit seiner Leistung von 2500 Watt, die sich über einen Temperaturregler einstellen lässt. Der Grillrost ist höhenverstellbar und ein Windschutz macht den Elektrogrill perfekt für den Einsatz im Freien. Die Grillwanne wird mit Wasser gefüllt. Das emaillierte Stahlgehäuse und die abnehmbaren Elemente (Grillrost und Heizelement) ermöglichen eine leichte Reinigung. Das 76 Zentimeter hohe Standgerät verfügt zudem über einen Ablagerost.

Der Steba PG 4.4. ist ein multifunktionaler Elektrogrill mit 2000 Watt Leistung. Klassisches Grillen auf einer Grillplatte (aufgeklappt oder als Kontaktgrill) ist möglich. Die Grillplatte kann herausgenommen und umgedreht werden und verwandelt sich auf diese Weise zu einem Waffeleisen. Darüber hinaus überbackt und toastet das Gerät. Die selbstjustierenden Scharniere passen sich perfekt dem Grillgut an und ergeben so ein gleichmäßiges Grillergebnis. Da die Grillplatten herausnehmbar sind, lässt sich auch dieser Elektrogrill einfach reinigen.

Ein weiterer Elektrogrill von Steba, diesmal ein Standgrill, der Elektro BBQ Grill VG 250, kann auch als Tischgrill verwendet werden. Der Deckel ermöglicht echtes BBQ-Feeling. Das Heizelement mit 1800 Watt ist in die Grillfläche integriert, so erreicht der Grill schnell Betriebstemperatur, die über einen Regler eingestellt werden kann. Eine Fettauffangschale sorgt für ein fettarmes Grillen und anschließend für eine leichte Reinigung. Das lange Stromkabel ist ideal für einen mobileren Einsatz.

Der Weber Grill Q140 hat eine Leistung von 2200 Watt, die den Edelstahlgrillrost sehr schnell auf hohe Temperaturen aufheizt; das erzeugt ein gutes Grillaroma. Dank des Deckels ist ebenso indirektes Grillen möglich. Die Reinigung ist denkbar einfach, denn die Heizspirale ist selbstreinigend. Ein weiterer Pluspunkt ist das 180 Zentimeter lange Stromkabel.