Aldi Zitruspresse Vergleich – Supermarktangebote

Die Aldi Zitruspresse soll im Vergleich zu anderen Supermarktangeboten und Internet-Shops verglichen werden.

Saftpresse von Aldi & Co – Angebote

Bei Aldi Nord wird ab Donnerstag, dem 11.4., für einen Preis von 14,99 EUR eine elektrische Zitruspresse im Angebot sein. Es handelt sich dabei um eine Presse der Firma QUIGG. Die Presse hat ein hübsches Äußeres aufzuweisen und ist mit einer Edelstahlummantelung versehen. Auch die Ausgießtülle besteht aus Edelstahl, weshalb die Presse als langlebig gesehen werden kann. Die Zitruspresse weist eine Leistung von 60 Watt auf. Durch die elektrische Handhabung muss der Bediener keine Kraft aufwenden. Sämtliche Arbeitsabläufe werden elektronisch gesteuert. Die Bedienung kann als sehr einfach angesehen werden. Eine genaue Anleitung ist jedoch dabei, sodass keine Fragen bezüglich der Bedienung und des Zusammenbaus aufkommen werden.

Die Presse kann den Saft direkt in das Glas, aber auch in einen Behälter pressen. Mit dabei ist eine transparente Schutzabdeckung, ein Filter und eine Vorrichtung, um das Kabel leicht aufzuwickeln. Die Presse lässt sich in wenigen Handgriffen zerlegen und kann anschließend einfach gereinigt werden. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wird geboten. Für knapp 15 EUR wird dem Käufer also eine hochwertige Saftpresse zur Verfügung gestellt. Außerdem mit im Kaufpreis eingeschlossen sind zwei verschiedene Aufsätze. Diese können variiert werden und an die Obstgröße angepasst werden.

Vergleich der Aldi Saftpresse

Eine vergleichbare Saftpresse ist die Princess Zitruspresse rot Retro. Diese ist für 14 EUR zu erwerben und optisch ebenfalls ein Hingucker. Viele Akzente sind optisch gesetzt und auch auf die Verwendung von zahlreichen Edelstahlteilen wurde Wert gelegt. Zudem bewerten Kunden das Produkt als sehr gut.

Der Unterschied zwischen den beiden Produkten liegt lediglich in der Wattzahl. Die Zitronenpresse von Princess hat 80 Watt aufzuweisen, weshalb diese die Früchte schneller auspressen kann. Bei normaler Saftherstellung für geringe Mengen macht dies zeitlich jedoch keinen entscheidenden Unterschied zur Wattanzahl von 40 des Aldi Produktes. Das Kabel bei diesem Produkt lässt sich ebenfalls leicht aufwickeln. Die Presse kann nach der Nutzung auseinander gebaut und leicht gereinigt werden, genauso wie auch das Produkt von Aldi. Zudem gibt es bei der Zitruspresse von Princess noch einen Spritzschutz. Der Saft kann ebenfalls direkt ins Glas gepresst und anschließend frisch getrunken werden.

Beide Produkte liegen in einem guten Preis-Leistungsverhätnis. Sie unterscheiden sich lediglich in der Wattanzahl von 80 zu 60 Watt. Ansonsten sind beide Produkte sehr ähnlich und können als qualitativ gleichwertig angesehen werden.