Aldi: Vergleich mit preiswerterer mechanischer Waage für richtige Zutatenmenge

Der Discounter Aldi hat eine mechanische Küchenwaage im Angebot. Gibt es preiswertere Modelle?

Die Küchenwaage von Aldi

Wer viel kocht und bäckt, hat eigentliche bestimmte Mengen nach entsprechender Praxis im Gefühl. Um sich jedoch richtig sicher zu sein, ist eine Küchenwaage von Vorteil. Heute sind zwar elektronische Waagen modern, diese benötigen aber immer Strom und somit Batterien. Wie wäre es mit einer mechanischen Waage, die lange hält und ohne viele Umstände funktioniert? Generationen von Hausfrauen haben auf diese Weise ihre Zutaten für die Gerichte vorbereitet. Aldi hat momentan die „CROFTON Mechanische Küchenwaage im Angebot.“ Dieses begann am 6. Februar 2017. Die Waage kostet lediglich 9,99 Euro.

Kunden sind mit der Waage zufrieden, loben Funktion und modernen Look. Mit 9,99 Euro ist der Preis günstig. Wer also schon immer einmal eine Küchenwaage kaufen wollte, der kann das nun tun. Waagen ähnlicher Güte sind bei anderen Anbietern zu solch einem Preis selten zu erstehen. Dazu kommt, dass die Waage von Aldi in mehreren Farbtönen erhältlich ist, z.B. in rotem oder schwarzen Design. Die Wiegeschale besteht aus rostfreiem Edelstahl. Die Kapazität des Gerätes wird mit 5 Kilogramm angegeben, die Graduierung liegt bei 20 Gramm. Das Einstellrad zur Nullstellung des Gerätes ist im Set enthalten.

Das kleinere Küchen-Modell

Eine der wenigen Waagen, die preiswerter sind als das Modell von Aldi, ist die „Salter 139 RDKR Mechanische Küchenwaage mit Zuwiegefunktion,Rot“. Sie ist mit 7,99 Euro preiswerter als das Produkt von Aldi, aber im Erscheinungsbild nicht so gefällig und wirkungsvoll. Sie wird lediglich in rotem Design angeboten. Mit 3 Kilogramm beträgt die Kapazität 2 Kilogramm weniger. Die Graduierung liegt bei 25 Gramm, die Waagschale ist spülmaschinenfest. Allerdings gibt der Anbieter das Material nicht an. Die Anzeige wird als gut ablesbar bezeichnet. Für einen Singlehaushalt ist die Waage ausreichend.